Schulordnung

MITEINANDER                                                                           

 Alle sollen sich an unserer Schule wohl fühlen können.

 

Unser Umgang miteinander:

 *   Höflichkeit

     Wir wollen grüßen, bitten und danken, uns nach einem Streit entschuldigen und versöhnen,…

*   Freundlichkeit und Offenheit

Wir wollen andere mitspielen lassen, niemanden ausschließen, niemanden verspotten, keine Schimpfwörter verwenden, hilfsbereit sein,  …

*   Rücksichtnahme

Wir wollen nicht grob sein, niemanden schubsen, anspucken oder gar schlagen, auf Schwächere Rücksicht nehmen, niemandem etwas wegnehmen, nichts kaputt machen oder verstecken, …

 

Deshalb gilt an unserer Schule:

 *   Es ist nicht erlaubt mit Rollerblades, Wheelies, Scootern oder ähnlichen Geräten auf dem Schulgelände zu fahren. Alle sollten möglichst zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule kommen.

*   Eigene MP3-Player, I-Pods, Tablets, … dürfen in der Schule nicht verwendet werden –

     Lass sie zuhause.

*   Du musst das Handy vor dem Betreten des Schulhofs ganz ausschalten. Während deines Schultages bleibt es ausgeschaltet in der Schultasche – auch in den Pausen! Andernfalls wird es abgenommen. Es kann nach dem Unterrichtsende in der Direktion abgeholt werden. Für verlorengegangene Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

*   Nicht erlaubt sind Kaugummis und Getränke wie Cola, Red Bull, alkoholische Getränke,

*   Rauchen, Suchtmittel und gefährliche Gegenstände sind nicht erlaubt.

*   Baseballcaps und andere Mützen müssen während des Unterrichts in der Garderobe bleiben.

*   Wenn die SchülerInnen am Unterricht wegen Krankheit etc. nicht teilnehmen können, ist es die Aufgabe der Eltern, diese telefonisch in der Schule abzumelden. Eine schriftliche Entschuldigung muss der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer nachgereicht werden.

 

Wer sich nicht an Regeln hält, muss mit Konsequenzen rechnen.

 

SchülerInnen, die immer wieder gegen die Schulordnung verstoßen:

*   müssen Auszeiten in der Direktion oder in einer anderen Klasse verbringen,

*   müssen versäumte Pflichten nachholen,

*   werden von Lehrausgängen und Exkursionen ausgeschlossen,

*   müssen Arbeiten in der Schule übernehmen,

*   müssen für den verursachten Schaden aufkommen.

 

 

MITEINANDER IN DER PAUSE                                

 Wir wollen uns und andere beim Spielen nicht in Gefahr bringen.

 

„STOP“ heißt STOP!

„NEIN“ heißt NEIN!

 

*   Ich kläre einen Streit mit Worten. Schaffe ich es nicht alleine, bitte ich einen Erwachsenen (Lehrerin, Lehrer, Betreuer, Schulwart, …) um Hilfe.

*   Zum Pausenplatz gehören der Innenhof, der Sportplatz, die Laufbahn und die Wiese, nicht der Bereich beim Hochbeet.

*   In der Ruhezone (Innenhof) darf nicht Ball gespielt werden.

*   Bei gesperrtem Rasenplatz kann der Innenhof, der Sportplatz und die Laufbahn als Pausenhof verwendet werden.

*   Mit Schneebällen darf nicht auf andere Personen geworfen werden. Das Zielwerfen von Schneebällen ist nur bei den Bäumen Richtung Wasserwerk erlaubt.

*   Fußball spielen

Das Fußballfeld befindet sich im südlichen Teil des Pausenhofs bis zur Gebäudekante und der Rasengrenze.

     Montag                    1. Stufen

     Dienstag                   2. Stufen

     Mittwoch                  3. Stufen

     Donnerstag              4. Stufen

     Freitag                      fußballfrei

*   Die 4. Klassen führen das Projekt „Müllpolizei“ durch.

 

Lauterach, 17. Oktober 2016

Elisabeth Maccani, Direktorin

 

 

lios mi

hier sollte das Cover des aktuellen Lios mi zu sehen sein!

Schulobst

Poster der Schulobstaktion

527efb333